Projektstart SEBARES

10/18/2016
Im Oktober 2016 startet die SurgiTAIX AG ihre Arbeit im Rahmen des Forschungsvorhabens SEBARES (Selbstbalancierende mechatronische Rettungshilfe)

Projektstart ZiMT

7/13/2016
Die SurgiTAIX AG startet im Juli 2016 mit dem IKT.NRW Projekt ZiMT (Zertifizierbare integrierte Medizintechnik und IT-Systeme auf Basis offener Standards in Operationssaal und Klinik)

SurgiTAIX AG tritt dem OR.NET e.V. bei

Sichere dynamische Vernetzung in OP und Klinik | 4/21/2016

Das Ziel des gemeinnützigen OR.NET e.V. ist es, aufbauend auf den Ergebnissen des BMBF-Projektes OR.NET (2012-2016) im vorwettbewerblichen Bereich der medizinischen und technischen Forschung und Entwicklung grundlegende Konzepte für die sichere dynamische Vernetzung von Komponenten in OP-Saal und Klinik weiterzuentwickeln, zu evaluieren und in Normierungsaktivitäten zu überführen.
Diese Konzepte sollen dann in geeigneten Aus- und Weiterbildungsangeboten sowie Dienstleistungsangeboten im Zusammenhang mit Test und Zulassung abgebildet werden, um die Nachhaltigkeit zu sichern und auszubauen.
Speziell die automatische dynamische Vernetzung computergesteuerter Medizingeräte im OP untereinander und die Interaktion dieser Geräte mit medizinisch zugelassener Software ist eine besondere Herausforderung an die Informationsund Kommunikationstechnologien (IKT) im medizinischen Applikationsumfeld.

http://www.ornet.org/or-net-e-v/


Neue CARAD Version veröffentlicht

Version 3.1.0 vom 01.12.2014 | 12/1/2014

Die neue Version 3.1.0 weist gegenüber der Vorgängerversion 3.0.0 folgende Änderungen auf:

  • Neu: Sortieren und Verschieben von Fehlern und Ursachen
  • Neu: Direktes Editieren des Titels, ohne Auswahl des Textfeldes
  • ALARP-Beschreibungen entfernt gemäß ISO 14971
  • Behoben: Seltener Fehler beim Laden bestimmter Risikoanalysen (bedingt durch Wiederherstellen selektierter Elemente)
  • Behoben: Drag & Drop Problem beim Verschieben von Prozessknoten (ungültiges Einfügen-Ziel: Arbeitsschritt)

Zum Download der aktuellen Version.


Neue CARAD Version veröffentlicht

Version 3.0.0 vom 24.07.2013 | 7/24/2013

Die neue Version 3.0.0 weist gegenüber der Vorgängerversion 2.3.0 folgende Änderungen auf:

  • Neu: XML Export/Import Funktion
  • Neu: Auswahlbox für bestehende Konsequenzen
  • Neu: Hervorhebung des momentan gewählten Fehlers im ALARP Diagramm
  • Neu: Copy & Paste Funktion
  • Neu: Vereinfachtes Einfügen eines Folgefehlers
  • Neu: Zuordnung eines Folgefehlers zu einer Gegenmaßnahme
  • Neu: Nutzung moderner GUI Elemente (Common Controls)
  • Geändert: Löschen eines leeren Fehlers erzwingt keine neue Revision
  • Behoben: Probleme mit Texteingabefeldern
  • Behoben: Falsche Reindizierung beim Verschieben von Elementen

Zum Download der aktuellen Version.


Partner im Verbundvorhaben OR.NET

5/15/2013

Mit dem anstehenden Abschluss des Projekts smartOR ist die SurgiTAIX AG Partner im BMBF Verbundvorhaben OR.NET. Wir setzen hier Arbeiten in der Definition und Implementierung der offenen Schnittstellen sowie in der Risikoanalyse, Zulassung und Standardisierung neuer Technologien für zukünftige Operationssäle, fort.

Geplant ist vor allem, die Entwicklung der benötigten Komponenten für die Open Surgical Platform (OSP) mit voranzutreiben und bei der exemplarischen Umsetzung von Gerätepaarungen auf Basis der SOA-Technologie zu unterstützen. Gegen Ende der Laufzeit sollen funktionierende Referenzimplementierungen zentraler Teile der OSP soweit fertiggestellt werden, so dass sie im Betrieb einer OP-Demonstratorumgebung eingesetzt werden können. Grundlegende Entwicklungserfahrungen mit Softwarekomponenten aus Vorgängerprojekten (OSCLib) können zu diesem Erfolg beitragen.

Bei den neu anzubindenen Gerätepaarungen handelt es sich z.B. um ein im eigenen Haus entwickeltes, piezoelektrisches Haltearmsystem (EndoTAIX), dass direkt von einer (nicht-eigenen) Endoskopkamera gesteuert werden soll. Beide Geräte sollen dabei über das OSCB-Protokoll kommunizieren.

Ein nicht unwesentlicher Teil liegt auch in der Unterstützung der Risikoanalyse durch Entwicklung neuer Werkzeuge auf Basis von CARAD.


Risikomanagementtools evaluiert

Analyse der Mensch-Maschine-Interaktion in der computerassistierten Chirurgie | 10/1/2012

Zur Analyse der Risiken in der modernen, computerassistierten Chirurgie wurde von der Universität Leipzig, der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie (Universitätsklinikum Leipzig) eine ausführliche Evaluierung verschiedener Risikomanagementtools durchgeführt.

CARAD war eines von drei Tools, die durch Erfüllung bestimmter Kriterien nach einer Vorauswahl in einem detaillierten Evaluierungsprozess im Rahmen einer Nutzwertanalyse untersucht wurden. Hierbei wurde beispielhaft eine Risikoanalyse der neurochirurgischen Planungssoftware VoXim microTargeting durchgeführt.

Weitere Informationen und Ergebnisse der Evaluierung:

Biomedizinische Technik/Biomedical Engineering. Band 55, Heft s1, Seiten 1–40, ISSN (Online) 1862-278X, ISSN (Print) 0013-5585, DOI: 10.1515/bmt.2010.708, October 2010

Link zum Artikel


CARAD - Computer Aided Risk Analysis and Documentation

Neue Version veröffentlicht | 9/13/2012

Die neue Version 2.3 weist folgende Änderungen gegenüber der Version 2.1.0.6360 auf:

CARAD 2.3.0.9259 vom 11.01.2012

  • NEU: Optimierung der Prozessbaumdarstellung und der Editierungsfunktionen
  • NEU: Neues englischsprachiges Manual
  • NEU: Neues Bedienkonzept für das Prozessbaum Kontextmenü
  • BEHOBEN: „5 year bug“ von Latex wurde gefixt
  • BEHOBEN: Kleine Inkonsistenzen in der Darstellung des Prozessbaues

Ergänzende Lektüre:
Als einführende Lektüre empfehlen wir das Buch von Prof. Dr. Jürgen P. Bläsing "Medizinprodukte: Risikomanagement im Lebenszyklusmodell".